Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist SENDLING-online?FotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigen

Suche

3854 Sendlinger Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesVereineÜbernachtung

gepfeffert! werbung mit wirkung

Letzter Inserent:
K&K - Kilim Kebaphaus
Spitzwegstraße 10
Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Muenchner Theater für Kinder

2073 Lokalnachrichten aus Sendling


Blättern:  << | < |8|9|10|11|12|13|14|15|16|17| > | >> 

Festnahme einer Trickbetrügerin nach Vortäuschen einer Notlage

Mittersendling: Bereits am Donnerstag, 21.02.2019, wurde ein über 80-jähriger Münchner an einer Trambahnhaltestelle in Schwabing von einer ihm unbekannten Frau angesprochen. Die Dame gab an, dass sie Geld für die Begleichung von Mietschulden und für ihre Kinder bräuchte.

Der Senior hatte Mitleid und gab ihr seine Adresse. Er war bereit der Unbekannten ein vermeintliches Darlehen über 1.000 Euro zu gewähren und er bot ihr an, dass sie sich als Putzhilfe bei ihm etwas Geld verdienen könnte.

Am Samstag, 23.02.2019, fand sich die Frau (eine 23-jährige Österreicherin mit Wohnsitz in Wien) bei dem Rentner ein und schilderte ihm erneut, ihre missliche finanzielle Lage. Der Senior gab ihr 1.000 Euro in bar und es wurde eine monatliche Rückzahlung von mindestens 100 Euro vereinbart. Noch am selben Tag putzte die 23-Jährige die Wohnung und bestätigte die vereinbarte Rückzahlung.

Dem über 80-Jährigen kam die ganze Sache im Nachhinein komisch vor und er verständigte die Polizei. Die Unbekannte sprach am Montag, 25.02.2019, erneut bei dem Senior vor, da sie erneut einen Putztermin ausgemacht hatte. An diesem Tag konnte sie durch die verständigten Polizeibeamten noch in der Wohnung des Rentners festgenommen werden. Sie wurde wegen eines Betrugs angezeigt.

Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von mehreren tausend Euro wurde sie entlassen.

Eingetragen am 28.02.2019

Quelle: Polizeipräsidium München

Polizeiinspektion Sendling erweitert Sicherheitswacht

Unter dem Motto "Miteinander für Sendlings Sicherheit" erweitert die Sendlinger Polizeiinspektion 2019 ihre ehrenamtliche Sicherheitswacht und sucht engagierte Bürger. Wer Freude daran hat, mit seinen Mitbürgern zu sprechen, die Augen offen zu halten und anderen zu helfen, ist herzlich willkommen. Die Angehörigen der Sicherheitswacht erhalten eine Ausbildung in den Bereichen Strafrecht, Ordnungs- und Sicherheitsrecht, Eingriffsrechte, Einschreitverhalten und Eigensicherung.

Hauptaufgabe ist der Fußstreifendienst vor allem in Gebieten, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger mehr Sicherheit wünschen. Für die Sicherheitswacht können sich Frauen und Männer bewerben, die mindestens 18 und höchsten 62 Jahre alt sind, eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachweisen können, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbereitschaft und einen guten Ruf besitzen und Gewähr bieten, dass sie jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung eintreten. Als Ausgleich für den Aufwand erhalten die Angehörigen der Sicherheitswacht 8 Euro pro Stunde.

Weitere Informationen gibt es bei der Polizeiinspektion 15/Sendling, Tel. 089/74356-115 (tagsüber 08.00-16.00 Uhr) und im Internet unter www.polizei.bayern.de/wir/sicherheitswacht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger senden bitte ihre schriftliche Bewerbung an die Polizeiinspektion 15/Sendling, Treffauerstr. 56, 81373 München, Mail: pp-mue.muenchen.pi15@polizei.bayern.de


Eingetragen am 27.02.2019

Partygäste greifen Polizeibeamte an - Sieben Beamte werden leicht verletzt

Untersendling: Am 23.02.2019, gegen 00.20 Uhr, alarmierte ein Anwohner den Polizeinotruf 110 und teilte mit, dass in der Lindwurmstraße in einem Innenhof eine sehr laute Party stattfinden würde. Eine Streife der Polizeiinspektion 14 (Westend) fuhr zu der Örtlichkeit und traf dort auf eine Gruppe von Partygästen (um die 30 Personen), unter denen es zu Beleidigungen und tätlichen Übergriffen kam.

Elf Personen zwischen 17 und 20 Jahren versammelten sich vor der Partyörtlichkeit und urinierten vereinzelt an den Streifenwagen. Dazu beleidigten und bedrohten sie die Polizeibeamten. Einem von der Polizei ausgesprochenen Platzverweis kamen sie nicht nach und zur Bewältigung des Einsatzes wurden Unterstützungskräfte dazu gerufen. Die Personen kamen dem Platzverweis weiterhin nicht nach und mehrere von ihnen griffen die Beamten mit Faustschlägen und Tritten an, wodurch mehrere Beamte leicht verletzt wurden. Zur Abwehr der Angriffe setzten die Beamten Pfefferspray ein.

Als die ersten Tatverdächtigen festgenommen werden konnten, versuchten andere Personen aus dieser Gruppe, diese zu befreien. Danach versuchten vier Tatverdächtige, von der Tatörtlichkeit zu fliehen. Sie konnten aber festgenommen werden. Dabei wurde aus ihrer Gruppe heraus noch mit Flaschen auf die Polizeibeamten geworfen. Ein Beamter wurde getroffen und erlitt dabei eine blutende Kopfplatzwunde. Sieben Personen wurden festgenommen und zur Polizeiinspektion 14 gebracht (alles männliche Tatverdächtige im Alter von 17 bis 20 Jahren mit Wohnsitzen in München; drei deutsche Staatsbürger, zwei Personen mit deutscher und türkischer Staatsangehörigkeit, eine Person mit bosnischer und serbischer Staatsangehörigkeit und eine Person mit französischer und tunesischer Staatsangehörigkeit).

Es wurden Anzeigen wegen Landfriedensbruch, Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung erstellt. Ein 20-Jähriger und ein 18-Jähriger werden im Laufe des Tages zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die anderen fünf Tatverdächtigen wurden nach der Anzeigenbearbeitung wieder entlassen.
Sieben Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt und zwei von ihnen mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Alle sind weiterhin dienstfähig.

Eingetragen am 24.02.2019

Raubüberfall auf Tankstelle - Täter ermittelt

Untersendling: Wie bereits am 27.11.2018 berichtet, kam es am 26.11.2018, gegen 19.30 Uhr, zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Implerstraße. Dabei wurde ein Angestellter mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter flüchtete zu Fuß und eine Fahndung verlief erfolglos.

Im Rahmen der Ermittlungen durch das Kommissariat 21 (Raubdelikte) wurden am Tatort gesicherte DNA-Spuren ausgewertet. Ein sogenannter "Prüm-Abgleich" führte zu einem Treffer (ein Abgleich in den nationalen DNA-Datenbanken mehrerer europäischer Länder). Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen Polen, der sich momentan in Österreich in Haft befindet.

Eingetragen am 24.02.2019

Quelle: Polizeipräsidium München

Raub mit Messer in Spielothek

Mittersendling: Am Donnerstag, 21.02.2019, gegen 03:30 Uhr, wollte eine 56-jährige Angestellte einer Spielothek am Luise-Kiesselbach-Platz, diese gerade verlassen und zusperren. Dabei wurde sie an der Tür von einem mit Messers bewaffneten unbekannten Täter angesprochen und in die Geschäftsräume zurückgedrängt.

Hier stieß der unbekannte Mann die Angestellte zu Boden und zerrte sie in Richtung Kassentresen. Er entnahm einen Kasseneinsatz mit Bargeld und flüchtete mit mehreren tausend Euro.

Die leicht verletzte Angestellte löste einen Alarm aus. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Mann verlief erfolglos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 40 Jahre, ca. 170 cm, etwas übergewichtig, helle Haut, dunkle Haare, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, bekleidet mit hellgrauem / beige tailliertem Anorak mit Reißverschluss und zwei Taschen auf Brusthöhe, Kapuze mit Fellbesatz, dunkelblauer Jeans, vermummt mit grün-blau kariertem Schal, bewaffnet mit einem Messer mit beigen Griff, Gesamtlänge ca. 25 cm.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 21.02.2019

Quelle: Polizeipräsidium München

Blättern:  << | < |8|9|10|11|12|13|14|15|16|17| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

» 16.06. 14x2m
» 19.06. SUMAC
» 22.06. DARK INFECTION
» 23.06. SONNTAG ABEND BRUNCH
» 24.06. Wissenswerte für -werdende- Eltern
» 25.06. STATE CHAMPS
» 25.06. MONACO SESSIONS
» 28.06. MELVINS
» 30.06. MIT ZICK & ZACK AUF GESCHICHTENREISE
» 30.06. MIXXIT IMPROSHOW
» 01.07. KING BUFFALO
» 03.07. ALLTAG RAUS - KUNST REIN
» 04.07. J.P. JAZZ KOLLEKTIV
» 04.07. INVSN & LE BUTCHERETTES
» 05.07. Lydia Benecke - Die Psychologie...
» Kalender
» Alle Termine

Steuerkanzlei Ursula Remiger

Lokalnachrichten

GEWOFAG-Mieterfest in der erneuerten Siedlung Sendling

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat gemeinsam mit Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der...
» Weiterlesen

Wasserspielplatz im Westpark - Wasser fließt ab Mitte Juni

Je nach Witterung wird das Becken des beliebten Wasserspielplatzes im östlichen Teil des ...
» Weiterlesen

Einbruch in Wohnung durch DNA-Spuren geklärt

Mittersendling: Im Tatzeitraum von Freitag 19.10.2018, 09:30 Uhr bis 13:20 Uhr, begab sich...
» Weiterlesen

Pkw-Fahrer missachtet Rotlicht und kollidiert mit einem Motorradfahrer - dieser wird schwer verletzt

Mittersendling: Am Freitag, 24.05.2019, gegen 21:00 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Münchner...
» Weiterlesen

Motorradfahrer kollidiert aufgrund Alkoholisierung und überhöhter Geschwindigkeit mit einer Leitplanke

Sendling: Am Donnerstag, 23.05.2019, gegen 19:15 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Münchner mi...
» Weiterlesen

Endlich wieder ein Flohmarkt im Pfarrhof von St. Korbinian

Endlich gibt es wieder einen Flohmarkt im Pfarrhof von St. Korbinian. Dies nach ein paar J...
» Weiterlesen

Diebstähle von Verkehrsschildern

Mittersendling: Aufgrund einer größeren Baustelle in der Habacher Straße wurden dort in...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Bookmarks

SENDLING-online bei Google bookmarken Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen SENDLING-online bei Facebook bookmarken SENDLING-online bei del.icio.us bookmarken SENDLING-online bei Yigg.de bookmarken SENDLING-online bei OneView bookmarken SENDLING-online bei linksilo.de bookmarken SENDLING-online bei Ask.com bookmarken SENDLING-online bei Yahoo bookmarken SENDLING-online bei MSN bookmarken

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden